ANZEIGE

Die Bewohner Wimmlingens

Jeder von uns kennt Wimmlingen: Da ist das große Mietshaus, der Bauernhof, der Bahnhof, die Kindergarten-Baustelle, das Kulturzentrum, da gibt es viele Geschäfte am Marktplatz, sogar ein Kaufhaus und einen Park mit Streichelzoo und Café. Mehr als 80 Figuren – Menschen und Tiere – können wir auf ihrem Weg durch die Stadt und das Kalenderjahr, ja sogar bei Tag und Nacht begleiten. Einige von ihnen stellen wir hier vor:

  

Architekt Thomas ist Lenes Vater und bringt sie jeden Tag zu Silvia in den Kindergarten. Manchmal aber müssen sie vorher noch Lenes Papagei Niko einfangen, der immer wieder aus dem Käfig entwischt.

Ina ist gerne draußen und spielt am liebsten zusammen mit ihren Freunden Jonas und Peter oder auch mit Frank, der schon etwas älter ist und neue Freunde sucht. Peter muss immer gut auf seinen Hund Struppi aufpassen, denn der büxt gerne mal aus.

Manfred läuft jeden Morgen bis zum Park. Er ist nicht nur sportlich, sondern auch ziemlich schusselig. Mal verliert er Schlüssel und Portemonnaie, mal rutscht er auf einer Bananenschale aus. Als Elke ihm wieder auf die Beine hilft, ist es Liebe auf den ersten Blick. Fortan sind Manfred, Elke und ihr Dackel Lenzo gemeinsam unterwegs.

Carlos und Fred sorgen mit Kehrmaschine und Besen für Ordnung in Wimmlingen.
Auch Polizist Hugo hat viel zu tun. Wenn Sieglinde einen Unfall baut, Frank ohne Licht fährt oder ein Einbrecher unterwegs ist, ist Hugo zur Stelle.

Andrea und Friedrich leben zusammen im Wohnhaus. In ihrem Garten züchten sie Riesenkürbisse.

Armin ist Buchhändler und liebt Bücher. Auch Petra liest immer und überall. Versunken in ihr Buch läuft sie schon mal gegen ein Straßenschild.

Oliver und Tanja haben einen Sohn: Linus. Im Winter sieht man an Tanjas rundem Bauch, dass Linus ein Geschwisterchen bekommt. Im Frühling schiebt Tanja ihr Baby Barbara schon durch Wimmlingen.

Daniela spielt gerne Klavier, auch wenn sich ihre Klavierlehrerin Pia Nola häufig die Ohren zuhalten muss. Danielas Freundin Yvonne beherrscht ihre Geige so gut, dass sie sogar ein Konzert gibt und im Herbst zusammen mit dem Musiklehrer Ludwig den Laternenumzug anführt.

Sieglinde hat oft Pech mit ihrem Auto: Mal muss es in die Werkstatt, mal parkt sie falsch oder fährt gegen das Bushaltestellenschild. Sigrid passt mit ihrem roten Auto besser auf, trotzdem merkt sie einmal nicht, dass sie blinde Passagiere an Bord hat.

Bäuerin Irma hat vor dem Hof einen Obst- und Gemüsestand. Wenn sie dort nicht gerade Kürbisse, Pilze oder Erdbeeren verkauft, ist sie gerne mit Enkel Karlchen zusammen.

Gabriele macht das beste Eis in ganz Wimmlingen. Im Winter baut sie ihren
Eiswagen um und verkauft duftende Maroni.
Pedro spielt auf den Straßen Gitarre und singt dazu. Er kommt eigentlich aus
Südamerika und findet es in Wimmlingen ganz schön kalt.

Martha ist Nonne. Sie hat eine Vorliebe für Pinguine. Oskars Herz aber gehört seiner Gans. In Wimmlingen sieht man beide oft zusammen. Oskar trägt seine Gans unterm Arm, lässt sie auf dem See schwimmen, schaut ihr beim Fliegen zu und beschützt sie vor dem Fuchs.

Susanne liebt Hüte. Aber immer wieder verliert sie ihre Kopfbedeckungen und muss sich neue Hüte kaufen. Abends geht sie gerne mit Tom spazieren, der ansonsten mit seinem roten Motorroller durch Wimmlingen düst.

Monika folgt Mingus überall hin. Im Sommer zieht sich Monika zurück, denn sie erwartet bald Junge. Mingus geht daher alleine auf Mäusejagd.

Angelika und Lotte, Eva und Klaus, Ellen und Timmy, Santosh